Tel. 033438-67225   |   Fax 033438-61091   |   info@hirschkoppel.com

Kastanien als Delikatesse

KastanieImmer im Herbst wenn die Kastanien fallen, rufen wir über Anzeigen dazu auf, diese zu sammeln und bei uns für die Fütterung des Damwildes abzuliefern. Die Hirsche fressen sich in dieser Zeit der Mast den Winterspeck an, den sie benötigen, um den Winter gut zu überstehen.

Natürlich sind sie dann bei uns nicht nur auf ihren Winterspeck angewiesen, sondern bekommen auch etwas Getreide neben dem Heu - Maiskörner oder Rübenschnitzel. Aber die Biologie des Wildes reagiert wegen der natürlichen Futterknappheit im Winter mit dem Herunterfahren des Stoffwechsels. Der Magen reduziert sich auf 1/6 der normalen Größe.

So verfüttern wir fast alle gesammelten Kastanien in den Winter hinein. Und das waren im letzten Jahr über 5t. Wir lagern sie in Erdfächern, weil sie dort am längsten haltbar bleiben.

Da es immer wieder Fragen im Vorfeld des Sammelns und Ablieferns gibt, möchten wir die wichtigsten Themen schon einmal hier vorsorglich abhandeln:

Die Kastanien müssen einzeln und trocken mit der Hand aufgelesen werden. Die Lagerung bis zur Ablieferung sollte in luftigen Körben, Jutesäcken oder Ähnlichem erfolgen. In Plastiktüten wird nach kurzer Zeit Kondenswasser abgeschieden und das führt dazu, dass die Kastanien anfangen zu schimmeln. So können wir sie dann nicht mehr verfüttern.

Wir bezahlen 0,10 € je Kilogramm. Für uns geht es dabei nicht um die Wirschaftlichkeit, denn mit herkömmlichen Futtermitteln könnten wir einfacher und effizienter füttern. Weil die Tiere die Kastanien aber gern fressen, haben wir uns daran erinnert, als Kinder auch Kastanien gesammelt zu haben. Wer damit einen passablen Stundenlohn erzielen will, muss aber schon ein sehr motivierter Sammler sein.

Es ist also für Eltern, Kindergärten oder Schulen gedacht, die einen erzieherischen Sinn darin sehen, gemeinsam mit ihren Kindern, etwas Sinnvolles in der Natur zu tun und das Erlebnis zu vermitteln eigenes Geld zu verdienen.

Der Besuch auf der Hirschkoppel und das Füttern des Wildes hängt natürlich auch immer mit dran.
Wir nehmen die Kastanien generell Samstags von 13 - 17 Uhr entgegen.

Na dann viel Spass beim Sammeln.